„Achtung Reichelt!“: Lauterbach & seine übelste Impf-Drohung [Video]

„Achtung Reichelt!“: Lauterbach & seine übelste Impf-Drohung [Video]


Jetzt dreht Karl Lauterbach richtig durch: In seiner an üblen Drohungen nicht gerade armen Corona-Karriere hat er noch einmal einen oben drauf gesetzt.

„Achtung Reichelt!“: Lauterbach & seine übelste Impf-Drohung [Video]

Zur Erinnerung: Sein Corona-Plan für den Herbst sieht vor, dass wir nur dann ohne Maske ins Restaurant und Kino dürfen, wenn die letzte Impfung maximal drei Monate zurück liegt. Er nennt das „Anreiz“ zum Impfen, natürlich nicht Impf-Druck.

Kritik an dem Plan beantwortet er mit einer irren Drohung auf Twitter: „Glauben Sie im Ernst, dass Menschen sich alle 3 Monate impfen lassen, um ohne Maske in ein Restaurant gehen zu können?????? Wenn wir das wirklich oft sähen, würden wir die Regel ändern, machen die Ausnahme dicht. Allgemeine Maskenpflicht im Innenraum oder Test wäre dann Konsequenz.“

Das geringste Problem an diesem Tweet sind die sechs Fragezeichen. Ich übersetze das mal für Sie: Wenn sich so viele wieder impfen lassen würden, dass plötzlich zu viele Menschen ohne Maske im Restaurant oder im Kino sitzen dürfen, dann würde Minister Lauterbach wieder eine allgemeine Maskenpflicht einführen.

Wenn sich so viele Menschen zur vierten, fünften, sechsten, siebten Impfung nötigen lassen, dass Karl Lauterbach nicht mehr genug Masken im Land sieht, weil für zu viele Menschen eine Ausnahme gilt, dann will Karl Lauterbach eine Maskenpflicht verhängen, weil zu viele Menschen zu oft geimpft sind.

 


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot YT


Mittwoch, 10 August 2022

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage