Skandal: Gas-Umlage höher als Angekündigt

Skandal: Gas-Umlage höher als Angekündigt


Gerade haben Millionen Gaskunden und Mieter die neue Gas-Umlage ab 1. Oktober verdaut, da kommen schon neue Abgaben.

Skandal: Gas-Umlage höher als Angekündigt

Die zuständige Trading Hub Europe GmbH (THE) veröffentlichte im Auftrag der Bundesregierung weitere Entgelte und Umlagen ab 1. Oktober. Demnach kommen für Privatverbraucher noch weitere staatlichen Umlagen hinzu.

Zu den 2,419 Cent + MWSt Gasumlage kommen jetzt noch 0,57 Cent Bilanzierungsumlage und 0,059 Cent Gasspeicherumlage. Damit steigt die Belastung für Gaskunden auf 3,26 Cent pro kWh und ist noch einmal um satte 0,67 Cent teurer.

Es ist davon auszugehen, dass dies noch nicht alles war und es ab November bei der Gas-Umlage noch einmal deutlich teuerer wird


Autor: Andreas Krüger
Bild Quelle: Archiv


Sonntag, 21 August 2022

Die Adventswochen und Weihnachten sind traditionell in Deutschland Zeiten des Schenkens.

Wir möchten an die Großherzigkeit unserer Leser appellieren und darum bitten, uns mit einer Adventsgabe zu unterstützen, um die laufenden Kosten für Technik, Server usw. und weitere Kosten tragen zu  können. 

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Bankverbindung:
Inhaber: A. Krüger
IBAN: DE27100700240132195900
Verwendungszweck: AP-Media
BIC:EUTDEDBBER
Bitcoin:
bc1qv54pdwlzuzl9pfz4d58q30l3n7z0f7p8q6h8wv
GoFundMe:

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Andreas Krüger

meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage