Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

unsere unabhängige Nachrichtenwebseite braucht Ihre Hilfe, um weiterhin eine qualitativ hochwertige Berichterstattung bieten zu können. Wir sind auf Spenden angewiesen, um die Kosten zu decken und unsere journalistische Unabhängigkeit zu bewahren. Jeder Beitrag hilft uns, unsere Arbeit fortzusetzen. Bitte unterstützen Sie uns.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von Alternative-Presse.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: info@Alternative-Presse.de

Ricarda Lang in Ellwangen ausgebuht und mit Gülle empfangen [Video]

Ricarda Lang in Ellwangen ausgebuht und mit Gülle empfangen [Video]


Rund 100 Menschen haben bei einem Besuch der Grünenchefin Ricarda Lang lautstark protestiert. Ein Demonstrant sprengte mit einem Traktor mit Güllefass die Polizeiabsperrungen. Nun ermittelt die Polizei gegen die Regierungskritiker.

Ricarda Lang in Ellwangen ausgebuht und mit Gülle empfangen [Video]

Gab es jemals in Deutschland eine Regierung, die so unbeliebt war? Und das zurecht, denn keine war bislang so unfähig, nicht unerheblich besetzt mit geradezu dummen, korrupten, kriminellen oder auch psychopathischen Politikern. Und so gefährlich für unser Land, für den Wahlstand und folglich auch für den gesellschaftlichen Frieden.

„Hau ab!“

Überall, wo die Vertreter dieses Regierung auftauchen, brauchen sie starken Schutz durch Polizei und andere Sicherheitskräfte. Lauter als das klatschen ihrer Fans und ihre eigenen, immer aggressiver werdenden Parolen, sind inzwischen die „Hau ab“- und „Volksverräter“-Rufe der Demonstranten geworden. Videos wie das jüngste, das den Empfang von Ricarda lang von den Grünen durch die Bevölkerung von Ellwangen zeigt, erfüllen immer mehr Zuschauer in Deutschland mit heimlicher Freude.

Gülledusche gerade noch verhindert

Offensichtlich gelang es der Polizei nicht durchgehend – wie hier im Video – die Demonstranten gegen den grünen Terror unter Kontrolle zu halten. Regionalzeitungen berichten davon, dass ein Demonstrant mit seinem Traktor, der ein volles Güllefass angekoppelt hatte, die Polizeiabsperrungen zu durchbrechen und den Schlüssel anschließend wegzuwerfen. Offensichtlich blieb Lang aber vor der (geplanten?) Gülledusche bewahrt. Nun ermittelt die Polizei gegen die Regierungskritiker.


Autor: Dr. David Berger
Bild Quelle: Archiv


Montag, 19 September 2022

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.



Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

wir, der gemeinnützige Verein hinter einer Nachrichtenwebseite, brauchen Ihre Hilfe, um unsere Arbeit fortzusetzen und unsere Vision einer unabhängigen, qualitativ hochwertigen Berichterstattung aufrechtzuerhalten.

Seit vielen Jahren haben wir uns zum Ziel gesetzt, unseren Leserinnen und Lesern eine umfassende Berichterstattung zu bieten, die von journalistischer Integrität und Unabhängigkeit geprägt ist. Wir glauben, dass es in einer Demokratie von entscheidender Bedeutung ist, eine breite Palette an Informationen zu haben, um fundierte Entscheidungen treffen zu können.

Trotz unserer unabhängigen Ausrichtung sind wir auf Spenden angewiesen, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wir haben keine finanziellen Interessen und erhalten keine Unterstützung von großen Konzernen oder politischen Gruppierungen. Das bedeutet jedoch auch, dass wir nicht die Mittel haben, um alle Kosten zu decken, die mit dem Betrieb einer Nachrichtenwebseite einhergehen.

Deshalb bitten wir Sie um Ihre Unterstützung. Jeder Beitrag, den Sie leisten können, ist wichtig und hilft uns, unsere Arbeit fortzusetzen. Mit Ihrer Spende können wir sicherstellen, dass unsere Redaktion weiterhin unabhängig und frei von wirtschaftlichen Interessen arbeiten kann.

Wir danken Ihnen im Voraus für Ihre großzügige Unterstützung und Ihr Vertrauen in unsere Arbeit. Gemeinsam können wir einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass eine unabhängige Berichterstattung auch in Zukunft erhalten bleibt.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von Alternative-Presse.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: info@Alternative-Presse.de


empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Dr. David Berger

meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage