Die Grünen stagnieren in Umfragen, während die AfD im Osten zunimmt

Die Grünen stagnieren in Umfragen, während die AfD im Osten zunimmt


Die Grünen können in aktuellen Umfragen nicht punkten und verharren auf niedrigem Niveau. Laut dem Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Insa wöchentlich für die "Bild am Sonntag" erhebt, erreichen die Grünen wie in der Vorwoche nur 14 Prozent.

Die Grünen stagnieren in Umfragen, während die AfD im Osten zunimmt

Die Sozialdemokraten verlieren einen Prozentpunkt und kommen auf 20 Prozent, während die FDP einen Punkt hinzugewinnt und auf 9 Prozent kommt.

Die Union bleibt unverändert die stärkste Kraft mit 28 Prozent, die AfD stabil bei 16 Prozent und die Linke verliert einen Punkt, sodass sie mit 4 Prozent an der 5-Prozent-Hürde scheitern würde. Die sonstigen Parteien könnten 9 Prozent der Stimmen für sich gewinnen (+1).

Eine besondere Auswertung der Daten der für "Bild am Sonntag" und "Bild" erhobenen Insa-Umfragen zeigt zudem, dass die AfD im Osten inzwischen klar stärkste Partei ist. In den ostdeutschen Bundesländern (ohne Berlin) erreicht die AfD 26 Prozent und liegt damit deutlich vor der Union, die auf 23 Prozent kommt. Die SPD erreicht 20 Prozent, die Grünen 10 Prozent und die FDP 8 Prozent. Die Linke hat ihren Status als Volkspartei im Osten verloren und kommt nur noch auf 9 Prozent. Die sonstigen Parteien könnten 4 Prozent der Stimmen für sich gewinnen.

Insa befragte für die "Bild am Sonntag" 1.204 Personen im Zeitraum vom 2. bis zum 5. Mai 2023. Die Fragestellung lautete: "Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, wie würden Sie wählen?" Für die Sonntagsfrage im Osten wurden verschiedene Daten der letzten Wochen zusammengefasst; die daraus resultierende Fallzahl in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen lag bei 1.009 Personen.

Die aktuellen Umfrageergebnisse zeigen, dass die Linke aus dem Rennen ist und die Grünen um ihre Position kämpfen müssen. Es bleibt ungewiss, ob die Grünen trotz der Führung von Robert Habeck und Annalena Baerbock noch genügend Anhänger hinter sich versammeln können. Vermutlich wird es noch eine Weile dauern, bis auch die überzeugten Grünen-Wähler erkennen, dass die derzeitige Regierung sie möglicherweise in die Armut treibt. Die AfD hingegen gewinnt im Osten an Zustimmung und zeigt, dass ihre Positionierung in der politischen Landschaft durchaus erfolgreich ist.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Von © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons), CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=117998732


Sonntag, 07 Mai 2023

Alternative-Presse.de Unterstützen

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage