Linz Busfahrer fährt mit Anzeige: „Impfen ist Mord“

Linz Busfahrer fährt mit Anzeige: „Impfen ist Mord“


Riskant und vielleicht auch mutig: Er versah die Anzeige auf dem Linienbus mit „Impfen ist Mord“.

Linz Busfahrer fährt mit Anzeige: „Impfen ist Mord“

Die spontane Bus-Demonstration sorgte für Aufsehen auf dem Linzer Hauptbahnhof und nun auch durch ein Foto des „Demo-Busses“ in den Sozialen Medien. 

Impfpflicht soll zu Führerscheinentzug, Zwangs-Isolation und Quasi-Enteignung führen was nicht hinzunehmen ist.

Medien verlangten sofort Kündigung des Busfahrers, egal ob Impfgegner oder Befürworter vielleicht tut Abrüstung gut.

Jeder hat das Recht, selbst zu entscheiden, ob er sich Impfen lassen möchte. Aber je mehr druck aufgebaut wird, desto mehr Zweifel kommen jeden einzelnen.

Den Druck, den die Politik egal ob Österreich oder Deutschland da auffährt, ist weder ok noch hinnehmbar. Mein Körper ist mein Körper und das wird er auch bleiben und ich Entscheide nicht der Staat. Meine körperliche Unversehrtheit ist ein hohes Gut und auch von Politikern sollte dies endlich akzeptiert werden.

 


Autor: AK
Bild Quelle: Screenshot twitter


Dienstag, 23 November 2021

Spenden Sie für noch mehr Kritische Berichterstattung und unterstützen Sie Alternative-Presse.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von alternative-presse.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Kontoinhaber: ADC-Bildungswerk e.V.
IBAN: DE34100500000190376783
Verwendungszweck: alternative-presse.de

oder direkt an den Herausgeber !!nicht Absetzbar!!

Kontoinhaber: Andreas Krüger

IBAN: DE27100700240132195900


Betrag Unterstützung via Paypal
Alternative-Presse.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: AK

meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage