Reporter der New York Times in der Ukraine erschossen

Reporter der New York Times in der Ukraine erschossen


Der Videojournalist Brent Renaud wurde getötet, ein weiterer Reporter verwundet, als russische Truppen in Irpen das Feuer auf ein Auto mit Journalisten eröffneten.

Reporter der New York Times in der Ukraine erschossen

Ein Reporter der New York Times wurde am Sonntag in Irpen in der Ukraine von russischen Streitkräften erschossen, berichtete die Kyiv Times .

Dem Bericht zufolge wurde der Videojournalist Brent Renaud getötet, als russische Truppen das Feuer auf ein Auto mit Journalisten eröffneten. Ein weiterer Reporter wurde bei dem Angriff verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

Kiewer Polizeichef Andriy Nebitov schrieb auf Facebook: „Die Eindringlinge töten auf zynische Weise sogar internationale Medienjournalisten, die versuchen, die Wahrheit über die Gräueltaten der russischen Truppen in der Ukraine aufzuzeigen.“ Heute ist ein 51-jähriger Korrespondent des weltberühmten New York Times media wurde in Irpen erschossen. Ein weiterer Journalist wurde verletzt. Derzeit versuchen sie, das Opfer aus dem Kampfgebiet zu holen.“

Nebitov postete auch ein Bild von Renauds Presseausweis.

Brent Renaud hatte für seine dokumentarische Arbeit den Peabody und den DuPont Award gewonnen. Zuvor berichtete er über die Kriege im Irak und in Afghanistan, das Erdbeben in Haiti und den mexikanischen Drogenkrieg.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Von Mil.ru, CC-BY 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=73692180


Sonntag, 13 März 2022

Spenden Sie für noch mehr Kritische Berichterstattung und unterstützen Sie Alternative-Presse.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von alternative-presse.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Kontoinhaber: ADC-Bildungswerk e.V.
IBAN: DE34100500000190376783
Verwendungszweck: alternative-presse.de

oder direkt an den Herausgeber !!nicht Absetzbar!!

Kontoinhaber: Andreas Krüger

IBAN: DE27100700240132195900


Betrag Unterstützung via Paypal
Alternative-Presse.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage