Russland greift den Hafen von Odessa an und zielt auf Versorgungsleitungen

Russland greift den Hafen von Odessa an und zielt auf Versorgungsleitungen


Russland bombardiert den Hafen von Odessa und gefährdet damit potenziell die weltweiten Getreidevorräte.

Russland greift den Hafen von Odessa an und zielt auf Versorgungsleitungen

Russland bombardierte am Dienstag den Hafen von Odessa und zielte auf eine lebenswichtige Versorgungsleitung ab, die für Lebensmittel- und westliche Waffenlieferungen verwendet wird, sagten ukrainische Beamte.

Russische Truppen haben sieben Raketen auf den Hafen von Odessa abgefeuert und dabei ein Einkaufszentrum und ein Lagerhaus zerstört, berichtete Associated Press .

Nach Angaben des ukrainischen Militärs wurde eine Person getötet und fünf verletzt.

Von der Ukraine veröffentlichte Bilder zeigten verkohlte Gebäude und verschmutzte Trümmer, darunter auch persönliche Gegenstände. Der Bürgermeister von Odessa, Gennady Trukhanov, sagte bei einem Besuch in der Gegend, dass der Hafen „nichts mit militärischer Infrastruktur oder militärischen Objekten gemeinsam habe“.

Laut einer ukrainischen Denkfabrik hat Russland Präzisions-Hyperschallwaffen gegen den Hafen eingesetzt. Eine hochrangige US-Verteidigungsquelle sagte jedoch, dass die USA nicht glaubten, dass bei dem Angriff Hyperschallraketen eingesetzt wurden, und stellte fest, dass Russland während des Krieges bisher nur zwischen 10 und 12 Hyperschallraketen eingesetzt habe.

Odessa ist eine Hauptverkehrsader für Getreidetransporte. Experten zufolge könnte die Abriegelung des Hafens die weltweite Nahrungsmittelversorgung gefährden.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Mittwoch, 11 Mai 2022

Spenden Sie für noch mehr Kritische Berichterstattung und unterstützen Sie Alternative-Presse.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von alternative-presse.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Kontoinhaber: ADC-Bildungswerk e.V.
IBAN: DE34100500000190376783
Verwendungszweck: alternative-presse.de

oder direkt an den Herausgeber !!nicht Absetzbar!!

Kontoinhaber: Andreas Krüger

IBAN: DE27100700240132195900


Betrag Unterstützung via Paypal
Alternative-Presse.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage