Meinungsfreiheit und kritischer Journalismus kosten Geld
Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit.
Danke!

Spenden via PayPal

Weitere Informationen und Möglichkeiten finden Sie hier.

Russischer Luftschlag auf Hotel Odessa: Mutmaßliches Marine-Hauptquartier der Ukraine getroffen

Russischer Luftschlag auf Hotel Odessa: Mutmaßliches Marine-Hauptquartier der Ukraine getroffen


Die russische Armee das Hotel Odessa im Hafen der gleichnamigen Stadt angegriffen. Das 14-stöckige Gebäude gilt als mutmaßliches Hauptquartier des ukrainischen Marine-Kommandos. Der Angriff folgt einem vorangegangenen russischen Angriff in der Krim und scheint eine Vergeltungsmaßnahme zu sein.

Russischer Luftschlag auf Hotel Odessa: Mutmaßliches Marine-Hauptquartier der Ukraine getroffen

Die russische Armee das Hotel Odessa im Hafen der ukrainischen Hafenstadt angegriffen. Das 14-stöckige Gebäude, in dem vermutet wird, dass die Leitstellen des ukrainischen Marine-Kommandos untergebracht sind, wurde durch russische Raketen schwer beschädigt. Das Hotel hatte seinen Betrieb bereits seit Monaten eingestellt, und es wird spekuliert, dass ausländische Militärberater dort untergebracht sein könnten.

Das Ereignis folgt einem vorangegangenen Angriff auf das Kommando der russischen Schwarzmeer-Flotte auf der Halbinsel Krim. Videos in sozialen Medien zeigen das Gebäude in Flammen, während die ukrainische Armee bisher keine Angaben zu möglichen Opfern gemacht hat. Wladimir Putins Verteidigungsminister Sergei Shoigu kündigte "gezielte Schläge auf Einsatzzentralen der ukrainischen Streitkräfte" als Antwort an.

Die Einwohner von Odessa wurden aufgefordert, sich in Sicherheit zu bringen und die Schutzräume nicht vorzeitig zu verlassen. Der Angriff scheint eine Mischung aus Kamikaze-Drohnen und Marschflugkörpern eingesetzt zu haben. Über der Stadt waren mehrere Stunden lang die Geräusche von Luftabwehrfeuer zu hören.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Von Sekator85, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1004420


Montag, 25 September 2023

Alternative-Presse.de Unterstützen

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




weitere Artikel von: Redaktion

meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage