Chevron sagt, es habe einen „bedeutenden“ Erdgasfund vor der Küste Ägyptens entdeckt

Chevron sagt, es habe einen „bedeutenden“ Erdgasfund vor der Küste Ägyptens entdeckt


Der Betreiber der israelischen Gasfelder Leviathan und Tamar sagt, die Exploration auf dem ägyptischen Offshore-Feld im östlichen Mittelmeer sei auf „hochwertige Lagerstätten gestoßen“.

Chevron sagt, es habe einen „bedeutenden“ Erdgasfund vor der Küste Ägyptens entdeckt

Der US-Energieriese Chevron, der die israelischen Gasfelder Tamar und Leviathan vor der Mittelmeerküste betreibt, gab am Sonntag bekannt, dass er in einem ägyptischen Offshore-Feld eine „bedeutende“ neue Gasentdeckung gemacht habe.

„Chevron ist ermutigt und begeistert vom Erfolg dieses ersten Explorationsbohrlochs, das auf hochwertige Lagerstätten stieß und aus dem Eintritt von Chevron in den ägyptischen Upstream-Sektor im Jahr 2020 folgt“, sagte Clay Neff, Präsident von Chevron International Exploration and Production. „Der östliche Mittelmeerraum verfügt über reichlich Energieressourcen, und ihre Entwicklung treibt die strategische Zusammenarbeit in der Region voran.“

Die neue Gasentdeckung befindet sich bei der Explorationsbohrung Nargis-1, die Teil der 1.800 Quadratkilometer großen Konzession für das Nargis Offshore-Gebiet in Ägypten ist. Mit einer Arbeitsbeteiligung von 45 % ist Chevron der Betreiber der Konzession. Der Middle East Economic Survey berichtete  im Dezember, dass die Größe des neuen Bohrlochs 3,5 Billionen Kubikfuß Gas betrug.
Installationen im Erdgasfeld Zohr vor der Küste Ägyptens. (YouTube-Screenshot)
Der US-Energieriese Chevron, der die israelischen Gasfelder Tamar und Leviathan vor der Mittelmeerküste betreibt, gab am Sonntag bekannt, dass er in einem ägyptischen Offshore-Feld eine „bedeutende“ neue Gasentdeckung gemacht habe.

„Chevron ist ermutigt und begeistert vom Erfolg dieses ersten Explorationsbohrlochs, das auf hochwertige Lagerstätten stieß und aus dem Eintritt von Chevron in den ägyptischen Upstream-Sektor im Jahr 2020 folgt“, sagte Clay Neff, Präsident von Chevron International Exploration and Production. „Der östliche Mittelmeerraum verfügt über reichlich Energieressourcen, und ihre Entwicklung treibt die strategische Zusammenarbeit in der Region voran.“

Die neue Gasentdeckung befindet sich bei der Explorationsbohrung Nargis-1, die Teil der 1.800 Quadratkilometer großen Konzession für das Nargis Offshore-Gebiet in Ägypten ist. Mit einer Arbeitsbeteiligung von 45 % ist Chevron der Betreiber der Konzession. Der Middle East Economic Survey berichtete  im Dezember, dass die Größe des neuen Bohrlochs 3,5 Billionen Kubikfuß Gas betrug.


„Die Nargis-1-Bohrung stieß auf etwa 61 m miozänen und oligozänen gashaltigen Sandstein und wurde vom Bohrschiff Stena Forth in 309 m Wasser gebohrt“, sagte Chevron in einer Erklärung.

Die Ankündigung kommt, da Chevron versucht hat, weitere Routen zum Verkauf von Gas aus dem östlichen Mittelmeerraum zu erkunden, und Ägypten und Israel ihre Bemühungen vorangetrieben haben, ein Energiezentrum in der Region zu werden.

Israel und Ägypten haben sich in den letzten Jahren nach großen Offshore-Entdeckungen zu Gasexporteuren entwickelt, da Europa entschlossen ist, sich nach seiner Invasion in der Ukraine von russischen Gasimporten zu lösen.

Im Juni unterzeichneten Israel, Ägypten und die Europäische Union eine Absichtserklärung, wonach Israel zum ersten Mal sein Erdgas in den Block exportieren wird. Gemäß der Vereinbarung wird israelisches Gas über Ägyptens Flüssigerdgasanlagen (LNG) in die EU geliefert.

Chevron besitzt einen Anteil von 39,66 % an Israels Leviathan-Gasreservoir, einer der weltweit größten Tiefsee-Gasfunde, die schätzungsweise 22 Billionen Kubikfuß Gas enthält. Unterdessen unterzeichnete Chevron im vergangenen Jahr einen Vertrag mit Ägyptens staatlichem Gasunternehmen Egyptian Natural Gas Holding Company (EGAS), um den Transport, Import, die Verflüssigung und den Export von Erdgas aus dem östlichen Mittelmeerraum zu untersuchen.

Chevron, das im Dezember auch das Tamar-Gasfeld vor der israelischen Mittelmeerküste betreibt und einen Anteil von 25 % daran hält, gab eine endgültige Investitionsentscheidung (FID) bekannt, die erforderlich ist, um mit der ersten Phase der Erweiterung der Erdgasproduktion fortzufahren, um die wachsende Inlandsnachfrage zu befriedigen und anzukurbeln Exporte nach Ägypten. Als Teil des FID werden die Partner der Tamas-Erdgasbohrinsel, die etwa 90 Kilometer (55 Meilen) westlich von Haifa liegt, voraussichtlich etwa 673 Millionen US-Dollar in ein Projekt investieren, das die Gasförderung aus dem Offshore-Feld erweitert.

Erdgasbetriebe haben Israel auf den Weg zur Energieunabhängigkeit gebracht – und es vor der schlimmsten Energiekrise geschützt, die dieses Jahr durch den russischen Krieg gegen die Ukraine ausgelöst wurde – in einem Land mit wenigen natürlichen Ressourcen.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild Youtube


Sonntag, 15 Januar 2023

Die Adventswochen und Weihnachten sind traditionell in Deutschland Zeiten des Spendens.

Wir möchten an die Großherzigkeit unserer Leser appellieren und darum bitten, uns mit einer Adventsgabe zu unterstützen, um die laufenden Kosten für Technik, Server usw. und weitere Kosten tragen zu  können. 

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von Alternative-Presse.de

für 2023 fallen kosten von 4.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 16% erhalten.

16%

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von Alternative-Presse.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: info@Alternative-Presse.de

Bitcoin:
bc1qv54pdwlzuzl9pfz4d58q30l3n7z0f7p8q6h8wv

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage