Joe Biden bietet den iranischen Mullahs 1 Billion Dollar für Terror

Joe Biden bietet den iranischen Mullahs 1 Billion Dollar für Terror


Während die Medien versuchen, Joe Bidens katastrophalen Israel-Besuch als Erfolg zu feiern und ihm eine »harte Linie« gegenüber dem Iran anzudichten, verspricht der demente Unglücksrabe den Mullahs im Iran 1 Billion $ für ihr Terror- und Raketenprogramm.

Joe Biden bietet den iranischen Mullahs 1 Billion Dollar für Terror

oe Biden  wirkte am Flughafen Ben Gurion schon desorientiert (»Was mache ich jetzt?«), hat in Israel den Holocaust als »Ehre« bezeichnet, und ließ die israelische Fahne entfernen (siehe Foto), um ins arabisch besetzte Ost-Jerusalem zu fahren. Doch dies sind nicht die schlimmsten Fehltritte der Israel- und Amerika-feindlichen Biden-Regierung, wie es jetzt scheint.

Bereits 2016 begingen die USA und Deutschland den fatalen Fehler, sich auf einen Deal mit dem Mullah-Regime in Teheran einzulassen. Die Obama-Regierung schickte 100 Milliarden Dollar in den Iran, darunter 400 Million $ in Bar auf Paletten an Bord einer C-130 Herkules, die am 16.1.2016 in Teheran landete, wie CNN berichtete. Seitdem brennt der Nahe Osten, und das Ayatollah-Regime führt Stellvertreterkriege vom Libanon und Gaza über Jemen und Irak bis Afghanistan.

Nun hat Joe Biden dem Regime scheinbar 1 Billion Dollar geboten, die garantiert in Terror und Raketenforschung fließen werden, wie Richard Goldberg vom Foundation for Defense of Democracies schreibt:

Im Rahmen des von Joe Biden angebotenen Abkommens erhalte der Iran »im ersten Jahr ein Finanzpaket im Wert von bis zu 275 Milliarden US-Dollar und in den nächsten fünf Jahren bis zu 800 Milliarden US-Dollar«, so Goldberg.

»Mit einer Billion Dollar, die bis 2030 für das iranische Raketenprogramm, die Unterstützung des Terrorismus und die Revolutionsgarde zur Verfügung stehen, ermöglicht das Abkommen Teheran, ein Dutzend weitere Brände im Nahen Osten zu legen, die eine Reaktion der USA zur Verteidigung amerikanischer Bürger, Botschaften und Verbündeter erzwingen werden. Ohne eine vollständige Rechenschaft über die nuklearen Aktivitäten des Iran zu verlangen oder eine einzige Zentrifuge zu zerstören, garantieren die Ablaufdaten des Abkommens, dass der Iran die nukleare Schwelle zu einem zukünftigen Zeitpunkt seiner Wahl noch überschreiten wird.«

 

Erstveröffentlicht bei Die freie Welt -


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Phil Roeder from Des Moines, IA, USA, CC BY 2.0 , via Wikimedia Commons


Montag, 18 Juli 2022

Die Adventswochen und Weihnachten sind traditionell in Deutschland Zeiten des Spendens.

Wir möchten an die Großherzigkeit unserer Leser appellieren und darum bitten, uns mit einer Adventsgabe zu unterstützen, um die laufenden Kosten für Technik, Server usw. und weitere Kosten tragen zu  können. 

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von Alternative-Presse.de

für 2023 fallen kosten von 4.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 16% erhalten.

16%

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von Alternative-Presse.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: info@Alternative-Presse.de

Bitcoin:
bc1qv54pdwlzuzl9pfz4d58q30l3n7z0f7p8q6h8wv

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage