Neue Studie bestätigt signifikanten Nutzen einer Vitamin-D-Supplementierung bei der Prävention von COVID

Neue Studie bestätigt signifikanten Nutzen einer Vitamin-D-Supplementierung bei der Prävention von COVID


6,4 Prozent der Studiengruppe erkrankten an COVID gegenüber 24,5 Prozent der Placebogruppe.

Neue Studie bestätigt signifikanten Nutzen einer Vitamin-D-Supplementierung bei der Prävention von COVID

Eine kürzlich in ScienceDirect veröffentlichte randomisierte, doppelblinde, kontrollierte Studie kam zu dem Schluss, dass die Supplementierung mit Vitamin D die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung mit COVID-19 erheblich verringern kann, ohne dass es zu besorgniserregenden Nebenwirkungen kommt.

Die Peer-Review-Studie folgte 192 Mitarbeitern des Gesundheitswesens an vorderster Front, von denen 94 randomisiert Vitamin D und 98 randomisiert ein Placebo erhielten. In der Versuchsgruppe erkrankten 6,4 Prozent während des Studienzeitraums an COVID, verglichen mit 24,5 Prozent in der Placebogruppe. Nur eine Person (in der Placebogruppe) erkrankte während des Versuchszeitraums ernsthaft an COVID.

Die Studie ergab auch, dass die Supplementierung mit Vitamin D unabhängig vom Vitamin-D-Spiegel im Blut einer Person gegen COVID-Infektionen wirksam ist.

Während der COVID-Pandemie haben sich Hinweise darauf verdichtet, dass ein niedriger Vitamin-D-Spiegel die Prognose einer Person verschlechtert, wenn sie mit dem Coronavirus infiziert ist. Patienten, die wegen COVID ins Krankenhaus eingeliefert werden, weisen sehr häufig einen Mangel an diesem Vitamin auf, und mindestens eine Studie deutet darauf hin, dass ein Vitamin-D-Mangel für fast neun von zehn COVID-Todesfällen verantwortlich sein könnte.

Darüber hinaus fanden Studien, die Vitamin D als frühe Behandlung von COVID untersuchten, ebenfalls einen Nutzen, ebenso wie andere, die seine Verwendung als Prophylaxe testeten.

Die aktuelle Studie ergab klinisch signifikante Vorteile der Verwendung von Vitamin D bei der Abwehr von Infektionen.

„Unseres Wissens nach ist dies die erste kontrollierte Studie, die die Rolle der [Vitamin D]-Ergänzung als prophylaktische Maßnahme zur Verhinderung einer SARS-Cov-2-Infektion bewertet und daher tiefgreifende Auswirkungen auf die klinische und öffentliche Gesundheit hat“, schrieben die Forscher.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Freitag, 06 Mai 2022

Spenden Sie für noch mehr Kritische Berichterstattung und unterstützen Sie Alternative-Presse.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von alternative-presse.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Kontoinhaber: ADC-Bildungswerk e.V.
IBAN: DE34100500000190376783
Verwendungszweck: alternative-presse.de


Betrag Unterstützung via Paypal
Alternative-Presse.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage