Liebe Leserinnen und Leser der Alternative-Presse.de,

in diesen herausfordernden Zeiten möchten wir uns an Sie wenden und um Ihre dringend benötigte Unterstützung bitten. Die Alternative-Presse.de sieht sich aktuell mit stark gestiegenen Serverkosten konfrontiert, die auf die Energiekostenexplosion und die anhaltende Inflation zurückzuführen sind.

Deshalb bitten wir Sie heute eindringlich, unsere Arbeit mit einer Spende zu unterstützen. Jeder Beitrag, ob groß oder klein, hilft uns dabei, unsere Webseite am Laufen zu halten und weiterhin die unabhängige Berichterstattung anzubieten, die Sie von uns erwarten und schätzen. Ihre finanzielle Unterstützung ermöglicht es uns, auch in Zukunft die wichtigen Themen anzusprechen und ein Gegengewicht zu den etablierten Medien zu bieten.

Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um über eine Spende an die Alternative-Presse.de nachzudenken.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von Alternative-Presse.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: info@Alternative-Presse.de

»Pfizer versucht potentere Corona-Mutanten herzustellen«

»Pfizer versucht potentere Corona-Mutanten herzustellen«


Der Forschungsleiter beim Impfhersteller Pfizer hat laut einem heimlich aufgenommenen Video der Investigativjournalisten von Project Veritas zugegeben, dass Pfizer versuche, das Coronavirus zu mutieren, »damit wir präventiv neue Impfstoffe entwickeln können.«

»Pfizer versucht potentere Corona-Mutanten herzustellen«
Jordon Trishton Walker, Pfizer Director of Research and Development, Strategic Operations - mRNA Scientific Planner sagte laut dem heimlich aufgenommenen Video: »Eines der Dinge, die wir [Pfizer] erforschen, ist, warum wir es [Corona] nicht einfach selbst mutieren, damit wir präventiv neue Impfstoffe entwickeln können, klar? … Wenn wir das tun würde, besteht natürlich die Gefahr, dass niemand ein Pharmaunternehmen haben möchte, das verdammte Virenmutanten herstellt«, sagte Walker.

Auf Nachfrage sagte Walker, das, was er beschreibe sei jedoch etwas anderes als die umstrittene biowaffenartige »Gain-of-Function« Forschung. Walker lachte und sagte, „nein, wir nennen es »gelenkte Evolution«  des Virus.

Walker nahm in dem Video zur Kenntnis, dass Pfizer Experimente durchführe, um Corona-Mutanten gefährlicher zu machen: »Nach dem, was ich gehört habe, optimieren sie den [COVID-Mutationsprozess], aber sie gehen langsam vor, weil alle sehr vorsichtig sind – offensichtlich wollen sie ihn nicht zu sehr beschleunigen. Ich denke, sie versuchen es auch nur als Test, weil Sie offensichtlich nicht damit werben wollen, dass Sie zukünftige Mutationen hergestellt haben.«

»Sag es niemandem. Versprich mir, dass du es niemandem erzählst“, sagte Walker seinem Gesprächspartner. »Die Art und Weise, wie es funktionieren würde, wäre, dass wir das Virus in Affen einbringen und sie sukzessive dazu bringen, sich gegenseitig zu infizieren, und wir Serienproben von ihnen sammeln.«

Walker zog Parallelen zwischen dem aktuellen Pfizer-Projekt und dem möglichen Ursprung des SARS-Cov-2 Virus am Wuhan Institut für Virologie in China.: »Man muss sehr vorsichtig sein, um sicherzustellen, dass diese Virusmutante, nicht entweicht und überall hinkommt. So ähnlich hat das Virus in Wuhan begonnen, , vermute ich. Es macht keinen Sinn, dass dieses Virus aus dem Nichts aufgetaucht ist.  Das ist Unsinn«, so der Pfizer-Forschungsleiter.

»Man sollte mit Viren keine Gain-of-Function-Forschung betreiben. Eigentlich nicht. Wir können aber diese bestimmten Strukturmutationen vornehmen, um sie potenter zu machen. Daran wird derzeit geforscht. Ich weiß nicht, wie das gehen soll. Ich hoffe mal, dass es keine weiteren (Pandemie-) Ausbrüche mehr geben wird, um Himmels Willen“, so Walker.

Pfizer hat dazu noch keinen Kommentar abgegeben. Das Video wird im Internet von Google zensiert. Die Mainstream-Medien, die oft Pfizer-Werbung schalten, ignorieren den Skandal völlig.

Mit den eigenen Aussagen durch James O'Keefe von Project Veritas konfrontiert rastete Walker komplett aus und versuchte O'Keefes iPad mit dem Video zu zerstören.

Tucker Carlson: Project Veritas enthüllt Pfizer Corona-Experimente


Autor: Freie Welt
Bild Quelle: Archiv


Montag, 30 Januar 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.



Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

wir, der gemeinnützige Verein hinter einer Nachrichtenwebseite, brauchen Ihre Hilfe, um unsere Arbeit fortzusetzen und unsere Vision einer unabhängigen, qualitativ hochwertigen Berichterstattung aufrechtzuerhalten.

Seit vielen Jahren haben wir uns zum Ziel gesetzt, unseren Leserinnen und Lesern eine umfassende Berichterstattung zu bieten, die von journalistischer Integrität und Unabhängigkeit geprägt ist. Wir glauben, dass es in einer Demokratie von entscheidender Bedeutung ist, eine breite Palette an Informationen zu haben, um fundierte Entscheidungen treffen zu können.

Trotz unserer unabhängigen Ausrichtung sind wir auf Spenden angewiesen, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wir haben keine finanziellen Interessen und erhalten keine Unterstützung von großen Konzernen oder politischen Gruppierungen. Das bedeutet jedoch auch, dass wir nicht die Mittel haben, um alle Kosten zu decken, die mit dem Betrieb einer Nachrichtenwebseite einhergehen.

Deshalb bitten wir Sie um Ihre Unterstützung. Jeder Beitrag, den Sie leisten können, ist wichtig und hilft uns, unsere Arbeit fortzusetzen. Mit Ihrer Spende können wir sicherstellen, dass unsere Redaktion weiterhin unabhängig und frei von wirtschaftlichen Interessen arbeiten kann.

Wir danken Ihnen im Voraus für Ihre großzügige Unterstützung und Ihr Vertrauen in unsere Arbeit. Gemeinsam können wir einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass eine unabhängige Berichterstattung auch in Zukunft erhalten bleibt.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von Alternative-Presse.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: info@Alternative-Presse.de


empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Freie Welt

meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage